Prolog

 

Kaum das die Planung unseres 2012er Urlaubs im Groben bzw. Mittelfeinen abgeschlossen und alle Buchungen (Flüge, Mietwagen, Unterkünfte) abgeschlossen waren, kam uns für 2013 eine neue Urlaubsidee. Eigentlich reichten die für 2012 gesammelten Informationen noch für mindestens zwei weitere Urlaube, so dass wir in 2013 eigentlich nach Phoenix fliegen und von dort den Süden von Arizona und New Mexico, mit einem kleinen Abstecher nach Texas, besuchen wollten. Für 2014 war der Yellowstone von Denver aus geplant. Somit würden auch die nächsten 3 Urlaube (2012 inbegriffen) uns nicht ans Meer bringen, was insbesondere Frank etwas unglücklich fand. Meinen Hinweis, dass im 2012er Urlaub fast alle Unterkünfte einen Pool besitzen, in denen hoffentlich auch Wasser ist, fand er nicht sehr tröstlich.

 

Also musste eine neue Überlegung her. Seit dem Urlaub 2011 wissen wir, dass wir durchaus in der Lage sind längere Wanderungen zu überstehen. Wo gibt es also die Möglichkeit Natur zu erleben und gleichzeitig schwimmen bzw. schnorcheln  zu können? Die Kreuzfahrt 2010 war auch etwas feines. Ob wir so etwas nochmal machen sollten? Dass es ein Ziel in und um Amerika rum sein sollte, ist wohl kaum zu erwähnen. Wink

 

Die Entscheidung wo es 2013 hingehen soll war dann doch ganz schnell gefallen: HAWAII!!! Nicht ganz unschuldig daran ist die Serie Hawaii Five-O, die wir sind geraumer Zeit im Fernsehen anschauen. Das wollen wir auch mal live und in Farbe sehen.

 

Jede Menge RBs wurden online gelesen, Sachen notiert, Trails abgespeichert, Schnorchelstellen herausgesucht, Reiseführer ausgeliehen und noch mehr ergänzt. Ruckzuck kamen Unmengen von Seiten zusammen. Wie lange wollen wir eigentlich verreisen?

 

Um Franks 40. Geburstag planen zu können musste die Hawaii-Planung etwas vernachlässigt werden. Wie ihr auf unserer HP nachlesen könnt haben wir seinen Geburtstag mit ca. 80 Gästen zu Hause ausgerichtet und sogar das Essen (amerikanisches Buffet) komplett selbst zubereitet.

 

Die Reisedauer festzulegen war nicht wirklich einfach. Ganz schnell kam man bei den 4 Hauptinseln auf 25 Tage, die volles Programm beinhalteten. Die Reiseplanung wurde im Hawaii-Forum vorgestellt, ein wenig modifiziert. Beim groben Überschlagen der Gesamtkosten wurde mir schon ein wenig schwindelig Für uns beide würden wir vermutlich beinah den 5-stelligen Bereich ankratzen. Das ist eine ganz schön stolze Summe und dann kommt auch noch die lange Reisedauer bzw. das von zu Hause / Lucky weg sein dazu. Wollen wir das? Frank sprach sich eindeutig dagegen aus. Daher wurde die Planung umgeschmissen. Wir konzentrieren uns diesmal nur auf 2 Inseln und kommen einfach später noch mal wieder. Somit war es auch viel einfacher festzulegen wie lange wir auf welcher Insel verweilen wollen.

 

Was mich an dem Reiseziel Hawaii etwas stört, sind die Berichte über aufgebrochene Autos, die leider keine Seltenheit sind. Absolut NICHTS sollte man im Auto liegen lassen, auch nicht im Kofferraum. Das finde ich absolut nicht schön und teilweise auch etwas unpraktikabel. Besonders wenn man schnorcheln und Hiking verbindet, bedeutet dies, das einer immer bei den Sachen am Strand bleiben muss und der andere alleine schnorchelt. Dies wird aber eigentlich nicht angeraten. Wegen der Strömungen soll man eigentlich zu zweit schnorcheln. Frank findet dies auch bescheiden, sieht aber auch noch nicht ein wie wichtig die Hinweise sind nichts im Auto zu lassen. Er glaubt, dass dies übertrieben ist.

Wenn wir wirklich nach Hawaii wollen müssen wir uns aber damit auseinandersetzten und im Vorhinein überlegen wie wir damit umgehen. Auf böse Überraschungen während des Urlaubs habe ich ehrlich gesagt keine große Lust!

 

Unsere 5. Reise in die USA führt uns somit in den 50. Bundesstaat. Bis 2015 wollten wir jedoch nicht warten, also geht es schon 2013 los. Eine Reisedauer von 5 Wochen erschien uns etwas zu lang, daher sind es nur (nein nicht 15 Nächte) 16 Nächte geworden Wink. Für unsere eigene USA-Statistik können wir festhalten, dass es der 15. Bundesstaat ist, den wir kennenlernen. Und wer der ganzen 5en noch nicht überdrüssig ist, dem sei gesagt, dass es im 5. Kalendermonat los geht.

 

Seit dem die Idee „wir fliegen 2013 nach Hawaii“ immer mehr Gestalt angenommen hatte, schauten wir uns mit noch mehr Begeisterung die Serie Hawaii Five-O an. Daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass das Motto unserer Reise

 

USA Five-0: zu Besuch in Toaster-Town und Chicken-Country

 

lautet.

 

Wer Lust hat uns für jeweils 8 Nächte auf die Inseln Oahu und Kauai zu begleiten, der darf gerne weiter lesen.

 

Reisezeitraum:  12.05. – 30.05. 2013

 


 

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich