eickys-adventures.com
Pamilacan

2020 Philippinen: Boot zurück nach Bohol



Wir sahen vom Zimmer aus die Sonne über dem Meer aufgehen. Der Himmel war heute beinahe wolkenlos, das Meer ruhiger. Die letzten Sachen mussten noch in die Rucksäcke. Um kurz nach 7 Uhr saßen wir beim Frühstück. Diesmal gab es Omelett mit Gurken, Tomaten, Zwiebeln. Und zu Frankys „Freude“ frittierte Bananen. Pandesal durfte natürlich auch nicht fehlen. Erdnussbutter gab es heute leider nicht.

Die Rechnung beglichen wir vor der Abreise auch noch. 3000 für die 3 Übernachtungen, 1000 für das Schnorcheln, 60 für die 3 Getränke, 1000 fürs Dolphin Watching, je 250 pP und Mahlzeit, also insgesamt 3000 und dann noch 2000 für den Transfer mit dem Boot.


Um 8 Uhr kletterten wir ins Boot und waren eine Stunde später am Pier von Baclayon. 




Unser Bootsmann brachte uns noch zum Jeepney, dann müssten wir aber noch in ein Tricycle umsteigen. Weil Sonntag war, wäre das allerdings mit den Tricycles nicht so einfach. Glücklicherweise stand dann direkt an der Markthalle in Baclayon ein Tricycle, was auch bereit war uns zu fahren. 


Für 200 Pesos fuhren wir die 4 km mit dem Tricycle bis zum Verano Guesthouse. Dank meiner Navigation fanden wir es auch. Das Hausmädchen weckte die Besitzerin, als wir um kurz nach 9 Uhr dort erschienen. Sie meinte, dass wir doch erst um 14 Uhr kommen wollten. Nein, ich hatte uns für 10 Uhr angekündigt. Wie dem auch sei… Wir konnten direkt unser Zimmer beziehen und auch einen Roller ausleihen. 


Für die 2 Tage kostete der Roller 1000 Pesos, was wir auch direkt bezahlen sollten. Zudem fotokopierte sie auch Franks internationalen Führerschein. Bevor wir Bohol erkundeten erfrischten wir uns zunächst. 

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.