eickys-adventures.com
Unterwasserwelt am Coral Garden

2020 Philippinen: Schnorcheln am Coral Garden



Wir fuhren mit dem Boot von der Marine Sanctuary wieder zurück Richtung Fort, wo wir im Coral Garden nur mit Schnorchel und Maske ins Wasser durften. Selbst die Schwimmschuhe mussten wir ausziehen.




Die hübschen Korallen befanden sich im flachen Wasser zum Greifen nah. Weil hier alles näher war, als am ersten Schnorchelstopp nervte die Schwimmweste beim Gucken ungemein.



Das fehlende Schuhwerk sollte helfen die Korallen zu schützen, dennoch konnten wir an manchen Stellen erkennen, dass andere Leute ihre Finger nicht von den Korallen lassen konnten. So viel zum Thema Schutzgebiet.



Die Schwimmweste nervte


Mit der Schwimmwesten an war es mehr als unbequem zu schnorcheln, auch die Flossen fehlten (zumindest beim zweiten Stopp). Daher konnten wir das Schnorcheln nicht so genießen wie sonst.



Am Coral Garden war es auch so, dass der Bootsführer mit seinem Boot im Schlepptau voraus schwamm und wir hinterher. Zu Anfang musste ich aufpassen nicht unters Boot zu geraten, nachher schwamm der Guide mit dem Boot weit genug voraus.





Auch am Coral Garden war nach 30 Minuten Schluss. Wir kletterten wieder ins Boot und wurden in der Nähe unseres Cottages rausgelassen. Wir gaben dem Bootsführer 50 Pesos Tip. Kleiner hatten wir es nicht.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.