eickys-adventures.com
Kirche in Baclayon

2020 Philippinen: Vorbei an Baclayon und Loboc



Wir nutzten es aus, dass wir früh wach waren und starteten bereits um 7:15 Uhr zu unserem Tagesausflug zu den Chocolate Hills. Die Sonne schien, es waren allerdings auch Wolken am Himmel zu sehen.


50 km trennten uns von den Chocolate Hills in Carmen. Zunächst stoppten wir in Baclayon. Franky besorgte uns etwas zum Frühstück während ich die Kirche, die älteste der Philippinen von 1296, und den Straßenverkehr fotografierte. Das Highlight war ein Bus, auf dessen Dach sogar Passagiere saßen. Gibt es so etwas sonst nicht nur in Indien?





Franky kam mit 4 Teilchen vom Bäcker zurück für die er nur 13 Pesos bezahlte. Eine kühle Wasserflasche brachte er auch mit. Wir setzten nach dem Frühstück –  mit Blick aufs Meer – unsere Fahrt fort. Es ging zunächst am Meer entlang. In Loay bogen wir ins Landesinnere ab, Carmel war ausgeschildert. 

Blick auf den Loboc River




Wir stoppten kurz in Loboc, warfen einen Blick auf die alte Kirche, die gerade restauriert wurde und auf den Loboc River. Auf diesem kann man sich mit Booten durch die Natur fahren lassen. 





Die Straße wurde kurviger und zog sich in kleinen Schlangen durch die Landschaft. Der Mahagoni Men Made Forest war gar nicht zu übersehen. Schlagartig wurde es kühl. Die hohen Mahagoni Bäume ließen keine Sonne durch. Zwei Kilometer soll die Strecke lang sein. Wir haben es nicht überprüft.


Wir passierten Reisfelder und sahen Farmer, die ihre Ernte auf Planen am Straßenrand trockneten. 
Für 200 Pesos tankten wir unterwegs voll. 

Bei Graham ATV in Carmen stoppten wir.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.