eickys-adventures.com
Unterwasserwelt am Lipah Beach

2018 Bali: Coral Garden am Lipah Beach

Auf dem Rückweg vom Japanese Shipwreck zu unserer Unterkunft hielten wir also noch in der Bucht des Lipah Beach, östlich der Coral View Villas an. Scooby wurde wieder im Schatten geparkt. Ein Fischer reparierte ein Netz.

Wir ließen unsere Sachen am Rand zurück. Schwammen auf die Bojen zu. Direkt zu Beginn traf ich einen neuen kleinen Fisch. Leuchtend orange mit weißen Streifen. Franky war schon davon geschwommen.



Wir schnorchelten erst etwas in östliche Richtung, wo nicht sehr viel zu sehen war. Dann in westliche. Hier befand sich ein wahrer Korallengarten. Mit der Strömung wurden wir ohne großes dazutun weiter westlich getrieben. Dort war allerdings nur Steilküste. Gegen den Strom ging es dann zurück. Vorbei an dem neuen Fisch der sich auch Franky zeigte.

Kleine Stärkung am Lipah Beach



Auf dem Mäuerchen am Lipah Beach ließen wir uns an Land trocknen. Aßen die Geschenke von Choc, die wir zum Galunang fest von ihm erhielten und die schon leicht bröselig waren.

Danach ging es zur Unterkunft. Wir stellten Scooby ab. Gingen in den rechts neben der Unterkunft liegenden Supermarkt. Machten neben Cola und Wasser einen Großeinkauf an Tim Tams die reduziert waren.

Jetzt schnell zum Zimmer, Gepäck abladen. Bevor das Eis schmolz. Den restlichen Nachmittag verbrachten wir am Pool. Die Sonne knallte auf uns hernieder. Im Schatten war es angenehm. Zum Abendessen suchte ich uns das Galanga heraus. Dazu mussten wir nur die Brücke überqueren.

Große Stärkung



Gegen 17 Uhr brachen wir bereits dorthin auf. Wir hatten Hunger. Zunächst waren wir die einzigen Gäste, es war ja auch noch früh. Zur Begrüßung bekamen wir irgendwas mit Curry in einem Schnapspinneken serviert.

Franky wählte für sich den Chicken Wrap mit Fried Crispy Sweet Potatoes. Ich entschied ich für den Tempeg Steak Burger. Vegetarisch. Mit Crispy Sweet Potatoes, Kürbissüppchen und Papayasalat mit Nüssen. Zum Teilen gönnten wir uns noch Samosas in vegetarisch. Das Essen war göttlich!!!! Franky verlieh den Orden des Besten Essens auf Bali!!! 231 k zeigte die Rechnung, 240 k gegeben.

[unitegalleryprocess 2018bali catid=1100




Wir rollten uns zurück ins Harmony. Wo die Bedienungen vor leeren Tischen auf Gäste warteten.

Achtung: Bei den Bannern/Produktlinks handelt es sich um sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Damit unterstützt du unser Projekt „Allmo“, wofür wir dir sehr danken. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Es war aber auch erst gerade 18:30 Uhr durch. Was man bei der Dunkelheit nicht meinen sollte. Gut, dass wir unsere Taschenlampe für den Rückweg dabei hatten.

Während Franky sich auf dem Handy noch Filme anschaute, suchte ich bereits das Reich der Träume auf.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.