eickys-adventures.com
Kapoho Tide Pools

2015 Hawaii: Kapoho Tide Pools



An den Kapoho Tide Pools parkten wir unser Auto wieder ordnungsgemäß am rechten Seitenstreifen vor der Residental Area (Kapoho Kai Drive) und liefen los.


Die Donation Box fütterten wir wieder mit 2 $ fürs parken. Vom Parkstreifen liefen wir noch ein paar Meter vorbei an den Häusern und Gärten der Anwohner.

Diesmal wollten wir an den kleinen Kapoho Tide Pools ins Wasser und gucken was es dort zu schnorcheln gab. Steht ihr vor den Pools müsst ihr euch an die rechten Pools halten, dort findet ihr Korallen und Fische und je weiter ihr nach hinten rechts rausschnorchelt umso besser wird es.



Es gab sogar eine Turtle, große Papageienfische und jede Menge anderen Fische und Korallen. Z. B. Pfauen-Zackenbarsch, Wimpelfsiche, Papageifisch, …



Insgesamt dreimal waren wir im Wasser. Während dieser Zeit setzte die Flut ein. Je nachdem wo ihr euer Handtuch abgelegt, müsst ihr evtl. Sorge haben, dass es wenn ihr wieder vom Schnorcheln zurückkehrt, nicht mehr vorhanden ist. Wir hatten uns die richtige Felseninsel ausgesucht. Glück gehabt.



Eine neue Katzen-Freundin



Zurück am Zimmer wartete Jolie wieder auf der Terrasse auf uns und lief mit ins Zimmer. Wieso ließ sie sich eigentlich erst an unserem letzten Tag blicken? Wir duschten, warfen schon ein paar Sachen in die Koffer und fuhren dann zu Ken’s House of Pancakes. Frank hatte Ribs und ich Omelette mit Hash Browns und Pancakes. Alles lecker.

Es fing wieder an zu Regnen. Die Coquis stört dies nicht coqui, coqui

Die alte Unterwasserkamera scheint langsam den Geist aufzugeben. Zweimal kam der Hinweis „Objektivfehler“ und der Bildschirm blieb schwarz. Mal sehen wie lange sie es noch macht.

Gefahrene Meilen: 77

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.