eickys-adventures.com
Hilo Down Town

2015 Hawaii: Hilo mit sehr wenig Regen



Obwohl Hilo immer als Regenloch verschrien wird, hatten wir fast durchweg gutes/trockenes Wetter. Wenn es mal geregnet hat, dann war es während der Autofahrt.

Das Schnorcheln in Hilo selber war sehr enttäuschend. Grund dafür war natürlich das unruhige Wasser bzw. die Schlieren, die durch das Aufeinanderprallen von warmen und kalten Wasser entstanden.

Von den Kapoho Tide Pools waren wir begeistert. Nach unserer Erfahrung war das in der Hilo-Gegend die beste Schnorchel-Möglichkeit.

Fließende Lava gab es zu unserer Zeit leider nicht zu sehen. Das „Leider“ ist natürlich aus der Sicht eines Touristen zu sehen. Für die Anwohner war es natürlich gut, dass die Lava zz. nur unterirdisch fließt und somit keine Häuser/Existenzen bedroht.

Nach dem Frank schon nach dem ersten Tag nicht mehr wandern wollte, gestalteten wir die restlichen Tage entspannter (mit mehr Wasser-Schnorchel-Stopps). Schließlich waren wir im Urlaub und Pläne sind dazu da umgeworfen zu werden.



Ein paar Bilder von unserer Unterkunft, die wir über Home Away *klick* gebucht hatten, findet ihr in der Gallery. Wir können dieses Cozy Studio uneingeschränkt empfehlen.



tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.