eickys-adventures.com
Frank und Sandra vor der Kirche in Baska

2014 Kroatien: Urlaub mal anders

Es muss nicht immer ein Urlaub weit weg sein. Auch wenn Kroatien nur „Plan D“ war, so war es genau die richtige Entscheidung.

Die Fahrt mit dem eigenen Auto verlief ohne Probleme und somit hatten wir auch keine Probleme mit zu viel Gepäck.

Mit dem Wetter hatten wir noch richtig Glück. Besonders an den letzten Tagen auf Krk konnten wir so richtig unseren Akku aufladen und kamen zum Entspannen. Wobei die anderen Tage vorher nicht wirklich unentspannt waren.

Da der Sommer in Kroatien dieses Jahr allerdings kälter und regnerischer als sonst üblich war, machte sich das an den Wassertemperaturen im September bemerkbar. Das Wasser war kälter als es sonst um diese Jahreszeit war. Vielleicht waren deswegen auch keine bzw. kaum Fische beim Schnorcheln zu sehen, weil die alle in wärmeren Gefilden unterwegs waren. Gewöhnungsbedürftig waren die Kiesel- / Betonstrände. Gemütlich war anders.

Mit den ganzen Wassermassen in Plitvice erlebten wir den Park anders als es üblich ist. Es hatte irgendwie auch seinen Reiz. Der Krka Nationalpark konnte dort bei weitem nicht mithalten. Vielleicht hätten wir dort ab Skradin mit dem Boot anreisen oder noch die entfernteren Punkte anfahren müssen, aber der Hauptteil hatte, bis auf die Bademöglichkeit, nicht so seinen Reiz. Wenn man nicht jeden Stein umdrehen will und auch nicht zu den Straßencafe-Besuchern gehört, hat man die kleinen Altstadtstraßen in Sibenik oder Zadar recht schnell besichtigt.

Essen

Das Essen in Kroatien ist voll nach Franks Geschmack. Grillteller!!! Aber auch alle anderen Speisen waren durchweg lecker. Habt keine Scheu euch evtl. Reste einpacken zu lassen.

Euro oder Kuna

Die Unterkünfte konnten wir immer in Euro bezahlen (Kuna wäre natürlich auch gegangen). Alles andere haben wir in Kuna bezahlt.

Der Wechselkurs lag bei 1 zu 7,555. Somit wurden aus 400 Euro 3022 Kuna.

In Sibenik zahlten wir für eine Kugel Eis 7 Kuna, also weniger als 1 Euro.
Für das Abendessen gaben wir zwischen 120 Kuna und 250 Kuna aus.

Die Mischung macht’s

Der Urlaub war eine gute Mischung aus etwas Sightseeing und Entspannung am Meer. Es tat auch gut nicht jeden Tag von einer Unterkunft zur anderen zu ziehen. Es wird bestimmt nicht der letzte Urlaub mit dem eigenen Auto gewesen sein.

Insgesamt gefahrene km: 3.520,2

Ein günstiger Urlaub

88,60 EUR Maut / Vignetten
231,50 EUR Tanken
527,00 EUR Unterkünfte
248,52 EUR Lebenshaltung
56,49 EUR Souvenirs
130,20 EUR Eintritte + Parkgebühren
1.282,31 EUR Gesamtausgaben für 2 Personen

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.