eickys-adventures.com
Fishermans Wharf San Francisco

2011 USA: San Francisco ohne Cable Car



Wir hielten uns eine ganze Weile am Pier 39 in San Francisco auf, kauften Souvenirs und gönnten uns ein super leckeres, riesiges Eis.

Im Marine Historic Park / Hyde Street Pier sahen wir uns noch die alten Schiffe an.



Die Cable Cars waren nicht im Einsatz



Unsere Füße qualmten und wir wollten nun endlich Cable Car fahren. Schließlich gehört das unserer Meinung nach zu einem San Francisco Besuch auf jeden Fall dazu. Auf zum Ticket Verkauf. Aber was mussten wir da feststellen: Alle Cable Cars fahren 5 Tagelang wegen Wartungsarbeiten nicht. Na toll! Stattdessen gab es Schienenersatzverkehr: Busse. Wohl oder Übel stiegen wir in den Bus. Zahlen mussten wir aber nichts und stiegen am Cable Car Museum aus, um wenigstens dort Cable Cars zu sehen. In der Werkstatt wurde fleißig gearbeitet.



Zu Fuß ging’s weiter nach Chinatown – war aber nicht so toll, und dann gingen wir noch Richtung Union Square.

Keine große Ausbeute



Bei Levis war alles viel zu teuer, bei Ross hat Frank noch was gefunden, aber für mich gab es wiedermal nichts. Mit dem Bus fuhren wir dann wieder zurück zum Motel.

Inzwischen war es fast 20 Uhr und der online check-in war bereits seit 3 Stunden Rückflug geöffnet. Dabei gab es aber massive Probleme. Eine Seite wurde nicht richtig aufgebaut, und das Feld wo ich ein Häkchen hätte setzen müssen wurde nicht angezeigt. Ohne Häkchen ging es jedoch nicht weiter.

Frank hatte zwischenzeitlich was zu essen bei Johnny Rockets organisiert. Nach dem er sich dann der Sache angenommen hatte und einen anderen Browser installiert hatte, konnten wir endlich online einchecken. Unsere Wunschplätze (ganz hinten eine von den 2er Reihen) waren schon belegt. Wir wählten dann eine der 3er Reihen aus, in der Hoffnung dass der Gangplatz nicht belegt wird.

Dann hieß es noch Koffer packen. Oh man was waren die voll! Hoffentlich passt es mit den Kilogramm.

Gefahrene mi: Null
Gelaufene km: keine Ahnung, aber einige

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.