eickys-adventures.com
Blick vom Mount Washington auf Pittsburgh

2005 USA: Von Erie nach Pittsburgh



Beim Frühstück gönnte ich mir zum Dessert Muffins. Die waren lecker! Danach ging es nochmal zurück nach Erie zum Hafen. Das Maritime Museum öffnet erst um 12 Uhr, somit waren wir 2 Stunden zu früh. Schade 🙁 Wir bummelten noch ein wenig am Hafen entlang und gingen dann zum Auto zurück. Auf die Halbinsel bei Erie sind wir nicht mehr gefahren, weil die Sonne total von Wolken verhangen war, aber es war dennoch schwül warm. Stattdessen steuerten wir Pittsburgh an.

Zunächst hielten wir jedoch in Grove City wir beim Prime Outlet an. Die Ausbeute war nicht so riesig und die Lauferei durch das Outlet war schon ganz schön anstrengend, immerhin gab es über 120 Geschäfte.

Wir setzten unsere Fahrt nach Pittsburgh fort, wo wir erst nach 16 Uhr ankamen. Wir wollten unbedingt mit der Duquesne Incline auf den Mount Washington fahren. Von oben hatte man eigentlich einen wunderbaren Blick auf die Skyline. Allerdings war das Wetter nicht so wirklich toll. Alles war grau in grau.

Die Incline Bahn ist schon uralt, die Bahnstation aus dem Jahre 1877. Frank hatte Bedenken, dass die Bahn es nicht mehr schaffen würde uns den Berg hochzufahren, so wie die quietschte und knarzte. Wir sollten später auch wieder heil unten ankommen.

Eigentlich wollten wir mit der Duquesne Incline hoch und mit der Monongahela Incline weiter östlich wieder runter fahren. Aber oben an der Duquesne sagte man uns, dass die andere Bahn nicht fahren würde, daher sind wir mit derselben wieder runter gefahren.


Inzwischen war es schon nach 18 Uhr. Wir sind noch kurz durch Downtown gefahren und machten uns dann auf die Suche nach einer Unterkunft.

Im Comfort Inn buchten wir uns für eine Nacht ein. Die Anlage hat fast schon Hotel-Charakter und es gab auch einen Pool, den wir für eine knappe Stunde testeten.

Gefahrene Meilen: 165,8

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.