eickys-adventures.com
Sv. Donat (9. Jhd.) und der Glockenturm der Kathedrale Sv. Stosija

2014 Kroatien: Zadar



In der Nacht setzte Regen ein. Welch eine Freude!!! Um 9 Uhr sollte eigentlich die Tochter kommen, um den Papierkram zu erledigen. Letztendlich kam sie dann erst um 11 Uhr und war dann ganz erstaunt, dass wir auf sie warten würden, um dann in die Altstadt zu gehen.
Nee, eigentlich wollten wir den ganzen Tag auf der Terrasse verbringen … was dachte die sich???

Zwischenzeitlich hatte ihr Vater schon unsere Terrasse getrocknet und uns Weintrauben gebracht. Die waren richtig lecker. Der Regen hatte sich schon vor einer Stunde verabschiedet und wir wollten die trockene Zeit nutzen. Netterweise erfuhren wir von ihr, wo wir umsonst parken können. Wenigstens dafür hatte sich das lange Warten gelohnt.

Auf dem Weg in die Altstadt verabschiedete sich das Leuchtmittel von Blitzis rechter Bremse. Wie gut, dass wir das 30-teilige Ersatz-Leuchtmittel-Set** dabei hatten.



Einen umsonst-Parkplatz konnten wir dann tatsächlich ergattern und liefen bei Sonnenschein über die Fußgängerbrücke in die Altstadt von Zadar. In der Altstadt war es total überlaufen. Touristenmassen schoben sich durch die Straßen. Straßencafes luden an jeder Ecke zum Verweilen ein.

Viel altes Gemäuer in Zadar



Auf dem Narodni trg fühlten wir uns wie in Italien. Zumindest stellen wir uns das so vor.



Vorbei an der Stadtwache (1565) mit Uhrenturm (1798) ging es zur Sv. Donat (9. Jhd.) und dem Glockenturm der Kathedrale Sv. Stosija.

An den Pranger wurde heute keiner gestellt.

Das Fundament von Sv. Donat besteht aus Resten von römischen Säulen , die vermutlich aus alten Tempeln aus dem 9. Jhd. stammen.



Am Wasser befand sich “Der Gruß an die Sonne” und direkt daneben lässt die Meeresorgel ihre Töne erklingen.

Früher, also bevor die Fußgängerbrücke gebaut wurde, gab es nur einen Landzugang zur Altstadt.

Am Platz der fünf Brunnen machten wir eine kurze Pause.

Ca. 2,5 Stunden bummelten wir durch die Altstadt von Zadar und gingen dann zum Auto zurück. Eine Minute zu früh setzte der Regen ein. Eine richtig kräftige Schauer kam herunter. Musste das jetzt sein?



Shopping in Zadar weil’s regnete



Bei dem Wetter hatten wohl auch noch andere Leute die Idee sich in das Supernova Einkaufscentrum in Zadar zu flüchten. Wir kauften ein kleinwenig ein, deckten uns bei Spar mit Lebensmitteln ein und fuhren dann im Regen zurück zum Apartment.

Als es wieder trocken war tauschten wir mit Hilfe der Bedienungsanleitung das Bremslicht-Leuchtmittel aus und sind dann wieder zu Mijo zum Essen gegangen. Diesmal gab einen Grillteller mit Pommes und Salat und eine Lasagne. Das Essen war wieder total lecker. Die Reste nahmen wir eingepackt mit.

Um 21 Uhr war Schicht.

Gefahrene km: 15,4
Gelaufene km: keine Ahnung

tbc

** Achtung: Bei den Bannern/Produktlinks Verweisen handelt es sich um sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Damit unterstützt du unser Projekt „Allmo“, wofür wir dir sehr danken. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.