eickys-adventures.com
Kasha Katuwe Tent Rocks

2012 USA: Southwest Newbies – Die Zweite


Southwest Newbies – Die Zweite oder 50 Wege zu Minen, Ruinen & Co.


Nach unserer ersten Southwest Newbies Tour in 2011 stand ziemlich schnell fest, dass es uns dieses Jahr auch wieder in die USA verschlagen wird (insgesamt zum 4. Mal). Eigentlich standen der Yellowstone und Mt. Rushmore auf dem Programm, weil dies noch Highlights waren, die jeder kennt und die man unserer Meinung nach auf jeden Fall besuchen sollte.

Jede Menge Reiseberichte wurden gewälzt. Alle möglichen interessanten Ziele, die auf dem Weg lagen, herausgeschrieben. Die Liste wurde immer länger und länger.

Da wir zeitlich ziemlich eingeschränkt waren (es blieben uns nur 3 Wochen Mitte September zum weg fahren und wir wollten aber keine ganzen 3 Wochen weg sein) gestaltete sich eine Tour zum Yellowstone als etwas schwierig. Hinzu kam auch noch, dass wir im Yellowstone vorm Wochenende raus sein wollten und dann wäre dieser Park vermutlich zu kurz gekommen. Was auch noch dagegen sprach war der Reisezeitraum. Wir fanden es teilweise letztes Jahr schon etwas zu frisch und wollten mehr Wärme abbekommen.

Eine Entscheidung musste her



Die ganzen Reiseberichte, die ich studierte, bezogen auch ein wenig Colorado und teilweise auch New Mexico mit ein, so dass weiter fleißig abgeschrieben wurde. Am Ende waren es um die 60 Seiten, die Stoff für mindestens 3 Urlaube beinhalteten.

Nachdem die Würfel gegen die Nordtour ab Denver Richtung Yellowstone gefallen waren, konzentrierte ich mich auf eine Südtour ab Denver.

Ein Gabelflug von Denver nach Phoenix kam nicht in Frage, um die Einwegmieten für das Auto zu sparen. Somit kamen wir bei einer kleinen Rundfahrt von Denver Richtung Süden bis nach Albuquerque und dann nach Norden bis Grand Junction und wieder zurück nach Denver aus.

Anfang Januar buchten wir den Flug und reservierten auch schon 16 von 17 Unterkünften. Das Vorbuchen der Unterkünfte hatte sich letztes Jahr als sehr positiv erwiesen, und da alle Zimmer bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornierbar waren, könnten wir im Falle eines Falles immer noch flexibel reagieren.

Was erwartete uns diesmal?



Unsere letztjährige USA-Reise verlief nicht ganz ohne „Stolpersteine“.

Neben

dem Verdacht auf Blinddarm vorm Urlaub, der sich dann im Urlaub als Leistenbruch bei Frank herausstellte,

dem „Fluch der Goblins“ – als wir 3 Stunden vorm Goblin Valley SP standen und darauf warteten, dass uns jemand wieder das Auto aufschloss, weil der Schlüssel im abgeschlossenen Auto steckte und

dem in Monterey vergessenen Tagebuch, so dass wir am nächsten Tag kurzerhand von San Francisco nach Monterey hin und wieder zurück gefahren waren


hatten wir sehr viel Freude.

Mal sehen was wir dieses Jahr alles anstellen würden. Die Messlatte dafür hatten wir schließlich sehr hoch gelegt.

So, und nun geht es los mit unserer zweiten Südwest-Tour, die uns nach Colorado und New Mexico führen wird – zwei neue Staaten für uns.

Reisezeitraum: 17. September bis 05. Oktober 2012

Noch eine kurze Erklärung zum Titel unserer Tour:

„SouthWest Newbies – Die Zweite“ ist ganz einfach daher, dass es unsere zweite Tour durch den Südwesten ist.
„50 Weg zu Minen, Ruinen & Co.“ ist aus dem Lied “50 Ways to Say Goodbye” von Train abgeleitet, dass uns fast täglich im Radio begleitete.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.