eickys-adventures.com
San Felipe de Neri 1793 - Albuquerque

2012 USA: Albuquerque – Historic Old Town



Unsere Fahrt wollten wir nach Albuquerque fortsetzen, daher fuhren wir zunächst den selben Weg zurück und blieben dann aber auf der SR 22, die automatisch zur I-25 (exit 259) führt.

Grenzübergang nach Mexiko



Auf der SR 22 fühlten wir uns plötzlich in ein Raum-Zeit-Kontinuum versetzt. Wir dachten schon wir hätten irgendwelche Grenzverschiebungen zwischen Mexico und den USA nicht mitbekommen. Mitten auf dieser Straße war ein Grenzübergang gebaut worden bzw. befand sich noch im Endspurt. Wir wurden links um die Grenzstation herum umgeleitet. Es stand wirklich dran (Welcome to Mexico bzw to the United States) oder ein ähnlicher Wortlaut. Leider waren wir zu perplex/verwirrt und haben nicht angehalten um Fotos davon zu schießen. Ich hoffe ihr glaubt das auch ohne Beweismaterial.

Ergänzung: Wie wir im Nachhinein erfuhren, war dies das Set von einem Filmdreh. Wir sahen aber weder Filmkameras, noch irgendwelche Menschen. Vielleicht war heute drehfrei.

Die historische Altstadt von Albuquerque



In Albuquerque fuhren wir zum Historic Od Town. Bei Walgreens (Rio Grande Blvd/Central Ave) fanden wir einen schönen Parkplatz. Wobei die offiziellen Parkplätze auch nur 3 $ für den ganzen Tag gekostet hätten, wie wir später gesehen hatten.



Wir bummelten durch ein paar Läden, kauften Souvenirs und duften zwei Schildkröten beim amüsieren beobachten.

Wie in Santa Fe war auch hier im Historic Old Town in Albuquerque alles fußläufig erreichbar.

Draußen war es brütend heiß und wir hatten keine Lust mehr noch großartig rum zu laufen. Daher gingen wir bereits nach nur 2 Stunden zum Auto zurück, das eine Temperatur von 37 Grad Celsius anzeigte. (In Salida hatten wir morgens auch diese Temperatur, allerdings in Fahrenheit.)

Unser Hotel für eine Nacht war das Clarion, an der I-25. Nach dem einchecken gingen wir sofort an den Pool. Das Wasser war sehr, sehr kalt. So als wenn es erst frisch eingelassen worden wäre. Ganz tapfer waren wir rein, 2 Bahnen geschwommen und ließen uns dann auf den Liegen von der Sonne brutzeln. Nach gut einer Stunde hatten wir genug Sonne getankt, gingen auf’s Zimmer und machten uns für die Fahrt zu den Rio Puerco Rock Formations fertig.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.